Dienstag, 17. Juli 2018
Home arrow FORUM
Willkommen auf Always Blue Sky
mx-5.ch
Willkommen, Gast
Bitte anmelden oder registrieren.
Passwort vergessen?
Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 0
TOPIC: Re:Röbis GTR
#3639
Robert (Benutzer)
Expert Boarder
Beiträge: 135
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2013/06/05 11:58 Karma: 1  
Kleines Vorwort :

Mein ältester Sohn Chris, ist letztes Jahr 18 geworden.
Sein Autowunsch : MX-5 NA. Ich konnte ihn zu einem NB umstimmen. Mein Hauptargument "Die Sicherheit".
Meine Frau war dennoch nicht unbedingt begeistert. Na ja, bei Neulenkern ist nun mal das Unfallrisiko grösser als bei "uns".
Und im Falle eines Überschlages bietet der MX halt nicht die Standarts, die heutige Cabrios und Roadster erfüllen.
Also beschlossen wir ; NB okay, aber es kommt ein Überrollbügel rein. Ein echter. Man möchte sein Kind ja in einer gewissen "Sicherheit" wissen.

Im Herbst haben wir einen super schönen roten NB für ihn gefunden. Nie im Winter gefahren, aus erster Hand, Jg 98, alles dran ausser dem Bügel. Zu verkaufen ab Platz.

Mitte Mai hat er dann die Autoprüfung bestanden. Zwei Wochen später hatten wir dann einen Termin bei Supercharger.ch für den Einbau.
Beim ersten Gespräch und der Terminbestätigung, erzählte mir Simon eine Geschichte, die mir zu denken gab.

Guckt mal : http://www.supercharger.ch/retail/index.php?option=com_content&view=article&id=212&Itemid=195

Danach entschlossen wir uns ebenfalls einen Bügel von Simon einbauen zu lassen.
Ich durfte Simon helfen und dokumentierte das Ganze mit Fotos.

Hier mein kleiner Bericht :

Reinfahren, auf den Lift ( für eine gute Arbeithöhe ) Räder weg




Alles freilegen




Flügel stutzen



links ....



und rechts ...




Dann erste Anprobe



ja, kommt gut !




Persönliche Widmung des "Meisters"




Bohren : 12 Mal, wenn ich richtig mitgezählt hab




Erste Vorsorge gegen Rost






Dann verschrauben




Kabel wieder neu verlegen und schützen gegen durchscheueren oder ähnliches






Dann nach der Befestigung nochmals alles gut versiegeln




Bleche Plastikverschalungen und Innenraum anpassen












So ! Fertig !





Sieht doch hammer aus !
Und eine gewisse Sicherheit vermittelt es auch

GRuass Röbi

Edit : Eines sei hier noch kurz erwähnt. Es ist einiges an Übung und speziellem Werkzeug nötig für den Einbau. Und ich empfehle jedem das Angebot, den Bügel
einbauen zu lassen bei Simon, anzunehmen. Denn wenn ich ehrlich bin, würde ich für das Geld das Simon für den Einbau verlangt niemals einen Einbau machen.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals recht herzlich bedanken für die nette Gastfreundschaft die ich bei Simon zu Hause erfahren durfte.

Beitrag geändert von: Robert, am: 2013/06/10 19:58
www.mx-5-team.ch / Where friends are at home !
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#3640
michael (Benutzer)
Expert Boarder
Beiträge: 92
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2013/06/05 12:18 Karma: 1  
guete Entscheidung.....die einzig richtige Lösung.....
Gruess Michael
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#3642
MX5NA (Benutzer)
Platinum Boarder
Beiträge: 668
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2013/06/05 12:52 Karma: 10  
Jep, gute Entscheidung! und saubere Arbeit!
Drifting is not a crime!!!
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#3650
Robert (Benutzer)
Expert Boarder
Beiträge: 135
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2013/06/09 15:17 Karma: 1  
Ein paar Tage Später nahm ich das Projekt

Persenning anpassen

in Angriff.

Vorwort : Es gäbe sich noch eine perfektere Art und Weise dies zu machen.
Kurz : Öffnen, ausmessen, ausschneiden, anpassen, frisch vernähen und und und .....
Aber da ich aber weder Schneider noch Sattler bin,



habe ich mich für folgende Variante entschieden.

Die Naht von vorne her lösen, nicht alles einfach aufschneiden ! Dann erhält man zwei Fadenstücke,
die man dann ca 3cm vor dem “Knick nach oben” wieder miteinander verknoten kann. Somit geht die Naht nicht weiter auf.
Den Knoten mit einem Tropfen Sekundenleim sichern, damit er sich nicht mehr öffnet. Die offenen Falze ebenfalls mit Sekundenleim punktweise fixieren.
Zum Schluss das vorig Stück Persenning gegen innen in zwei Schritten umfalten und wieder mit ein wenig Sekundenleim fixieren.

...... é voilà !











Mir persönlich gefällt der MX halt besser MIT Persenning.

GRuass Röbi

Beitrag geändert von: Robert, am: 2013/06/09 15:22
www.mx-5-team.ch / Where friends are at home !
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#3653
Robert (Benutzer)
Expert Boarder
Beiträge: 135
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2013/06/11 18:22 Karma: 1  
Persenning wurde bereit's auf einfache Weise angepasst.
Das Windschott liess ich weg. Na ja, Roadsterfahrer halten das schon aus.

Am Freitag fuhr ich dann zum Höck. Das erste mal offen auf die Autobahn. Buah !
Das war vielleicht “Rock n’ Roll” ! Die Luftverwirbelungen waren gigantisch.

Darauf entschloss ich mich kurzerhand, dass das Windschott unbedingt wieder rein muss.
Sonntag-Nachmittag dann Plan entworfen, ausgeführt, montiert und Probefahrt gemacht.

Das Ergebnis ist super. Genau so wie früher. Es entstehen keine zusätzlichen Verwirbelungen.
Und der doch sehr unangenehme Luftzug, der in der Mitte des Fahrzeugs an die Schulter blässt ist weg.

Hochklappen lässte es sich nicht mehr. Das macht aber nicht’s ! Es erfüllt so schon 80% seines Zwecks.
Der Einbau ging ganz gut. Zwischen dem Bügel ist noch etwas mehr 91cm Platz für's Windschott.

Das reichte um es so einzupassen, dass ich die wichtigen Halterungen für Abdeckung und Netz nicht wegschneiden musste.
Auch die originalen Winkel könnte ich verwenden. Ich musste sie zwar ein wenig abändern, aber sie funktionieren immer noch.
Lediglich ¾ der Auflagsplatte, mit der unteren Befestigungsschraube wo das Schott aufliegt, musste weichen.

Hier ein paar Fotos :







Hier die leicht abgeänderten Einbauwinkel des orginalen Windschott.
links ......



Und rechts




Es ging zwar überall recht eng zu und her, das heisst forig Platz hat es nicht, aber es passt grad so noch rein.






Hier sieht man, dass ich fasst alle wichtigen Befestigungen für die Abdeckungen nicht abschneiden musste.








Sieht doch cool aus ?




Mit Persening noch viel besser



GRuass Röbi
www.mx-5-team.ch / Where friends are at home !
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen Neues Thema
Powered by FireBoarddie neusten Beiträge direkt auf Deinem Desktop erhalten